Schatzsuche

Hier ist Teamarbeit gefordert...

Drucken...

Spielablauf:

Jeder Gast bzw. jedes Gästepaar (bei einer zu großen Anzahl von Gästen müssen vorher bestimmte Gäste als Mitspieler bestimmt werden) erhält einen Schuhkarton. Dieser ist zugeklebt und weist auf der vorderen Seitenwand ein Loch auf, so daß eine Hand Einschlupf findet. Der Kartonbesitzer steckt seine Hand vorsichtig in den dunklen Schlund und versucht den im Karton befindlichen Gegenstand zu ertasten. Ist er sich über den Inhalt in seinem Karton im Klaren, sucht er andere Kartonbesitzer auf, um deren Kartoninhalt mit seiner Hand zu erfühlen. Am Ende des heiteren Tast-, Rate- und Ekelspiels sollten sich die Gruppen mit vermeintlich gleichem Kartoninhalt gefunden haben. Wird dieses vom Moderator bestätigt, beginnt die Schatzsuche. Der Moderator verteilt jeweils einen Aufgabenzettel an die verschiedenen Gruppen. Die Aufgaben sollten unterschiedlich sein, damit es zu keiner Absprache kommt und sich die Gruppen bei der Lösung der Aufgaben nicht gegenseitig ins Gehege kommen. Folgende Aufgaben wären denkbar:

1. Wie nennt man Worte, die vorwärts wie rückwärts gelesen dasselbe Wort ergeben? Nehme den dritten und den fünften Buchstaben in das Lösungswort auf.

2. Welcher Gast hat am 02.04. Geburtstag? Nehme den 3 Buchstaben des Nachnamens in das Lösungswort auf

3. Wie hieß der Junge, mit dem die Gastgeberin ihren ersten Kuß erlebt hat, mit Vornamen? Nehme den 1 Buchstaben in das Lösungswort auf.

4. ........

Das zu kombinierende Lösungswort verrät den Namen des Gastes, der das Versteck des Schatzes kennt.

Bei dem Schatz handelt es sich beispielsweise um eine Kiste, die mit Sektflaschen, Luftschlangen, Girlanden, etc. gefüllt ist.

Utensilien:


  • einen Moderator
  • je nach Gruppenanzahl und -stärke unterschiedliche Kartons mit entsprechendem Inhalt
  • eine Schatzkiste mit Inhalt

Anmerkungen / Tipps:

Zur Gruppensuche sei angemerkt, daß der Spaßfaktor (für das Publikum) und der Ekelfaktor für die Tastenden um so größer wird, wenn sich in dem Karton wirklich haarsträubende Dinge verbergen, wie z. B.: ein mit Duschgel gefülltes Kondom, eine mit Schokoladenpudding verzierte Unterhose, .....).

Sind die Gruppen dann gefunden, kann eine gemeinsame Kennzeichnung der Gruppenmitglieder die Gruppenzugehörigkeit nur verstärken.... Als Anregung soll hier dienen: ein Kuß der Gastgeberin mit einem kräftigen Lippenstift auf die Wange der Teammitglieder, das Tragen einer Pudelmütze oder einfach das Befestigen des im Karton identifizierten Gegenstandes an einem Band um den Hals......

Für die eigentliche Schatzsuche sollte ein Zeitlimit von maximal 2 Tanzrunden gewährt werden. Jede Gruppe sollte als Lösungswort Namen unterschiedlicher (vorher eingeweihter und verschwiegener) Gäste bekommen.

Average: 4.5 (39 votes)